An den Unverrückbaren

Du sprichst in Gesetzen
Manchmal macht mir das Angst
Deine Worte haben Kraft, Wahrheit und Konsequenz
Und sie sind unverrückbar

Während ich noch auf der Wiese spiele
Waltest du bereits über ein ganzes Reich

Und jede Bewegung deines Geistes verschiebt Welten

Innere Welten, die sich bei jeder Erkenntnis neu anordnen
sortieren
ausrichten

Als wäre ein Körper täglich formbar
Ein Spielball unserer Schöpferkraft

Mit deiner Klarheit extrahierst du meinen Geist. Schöpfst Trübes ab und filterst den Schlamm. Damit auch ich meinen Blick in die Richtung wende worauf deine Augen ruhen.

Kern meines Wesens, lass mich erblicken was auch er sieht.

 

Geschrieben am 22.10.2015 von Sarah Dewi Hadinoto

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*