Für Sitzungen gilt:

1. Alle Sitzungen unterliegen der Schweigepflicht, es sei denn, der Klient hebt dieses schriftlich auf.
2. In den Sitzungen werden weder Heilsversprechen gegeben noch Diagnosen erstellt. Die Sitzungen stellen keinen Ersatz für einen Arztbesuch dar.
3. Zu jedem Zeitpunkt sollte der Klient weitere therapeutische Maßnahmen wie Medikamenteneinnahme und Besuche beim Arzt weiterführen.
4. Jede Sitzung ist freiwillig und erfolgt auf beidseitigem Vertrauen.
5. Erste Sitzungen, in denen man sich nicht persönlich sieht (z.B. per Telefon oder Webmeeting), werden per Vorkasse abgerechnet.
6. Stornierungen, die 24h vor Terminbeginn ohne triftigen Grund eingehen, werden zu 100% vor Vereinbarung eines nächsten Termins in Rechnung gestellt und beglichen. Stornierungen durch plötzliche Krankheit oder Verhinderungsfälle in der Familie sind davon ausgeschlossen.
7. Längerfristige Zusammenarbeiten werden in einem Coachingvertrag festgehalten. Der Vertrag ist von beiden Seiten nach § 627 BGB kündbar. Im Übrigen endet er nach Ablauf der vereinbarten Dauer, sofern er nicht einvernehmlich verlängert wird.

Für Kurse gilt:

Zahlungsplan: 50% sofort bei Rechnungserhalt und 50% spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn.
Die erste Rate sichert Ihnen automatisch einen Platz im Kurs zu und sorgt für den Ausgleich der anfallenden Seminarpauschalen.
Anmeldungen 6 Wochen vor Beginn zahlen den Gesamtbetrag sofort.
*bei finanziellen Engpässen sprechen Sie mich gerne für einen Ratenzahlungsplan an.

Stornierungsbedingungen: Selbstverständlich gilt die gesetzliche Stornierungsfrist von 14 Tagen. Angemeldete Teilnehmer, die nicht zum
Workshop erscheinen oder die Ausbildung abbrechen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung der Workshopgebühr. Sie können jedoch eine
Ersatzperson stellen. Jeder Teilnehmer trägt während des Workshops volle Verantwortung für sein Tun.
Rechtliche Ansprüche sind ausgeschlossen.